Wednesday, January 20, 2010

Mein Herz glüht


Mein Herz glüht,

Oft wenn ich nachts aufwache, ins Bewusstsein trete, schlägt mein Herz mir bis zum Hals.

Es ist die Konfrontation meiner Gedanken, meines Erlebten und die Angst, was kommen wird. Meine Erfahrungen mit dem Leben haben mich geprägt.

Mach ich das? Macht das Leben etwas? Ist es einfach nur so wie es ist?

Was ist der Mensch, ist dieser einfach nur bewusst böse? Kann er gar nichts dafür? Vielleicht ist er auch tief dumm? Wird beherrscht von seinem Ego? Können wir was dafür, wenn wir so oder so handeln?

Seit 2002 bin ich im Internet präsent. Der Grund ist meine Lebensweise und um meine Erfahrungen damit weiter zu geben. Einige Bekannte motivierten mich dazu, diesen Schritt an die Öffentlichkeit zu wagen. Ich habe mir eine Homepage bauen lassen und damit begann alles.

Viele E- Mails waren die folge, von Männern und Frauen, 80% Frauen die mich anschrieben. Alle hatten sie angeblich Interesse am Natürlichen Leben.

Ich habe immer wieder in liebe geantwortet, bin auf die Menschen die mich anschrieben eingegangen. Viele schrieben mir, dass sie noch nie so einen Austausch mit einem Mann hatten. Sie würden durch mich an ihre Gefühle kommen usw.

Einige Frauen wollten mich auch gerne persönlich kennen lernen. Wenn ich mich dann traf mit ihnen durfte ich schnell die Erfahrung machen, dass sie mehr von mir wollten. Einige flirteten auf das heftigste, andere fragten mich gleich ob ich mit ihnen schlafen würde, andere fassten mir in den Schritt.

Wenn ich ablehnend reagierte, wurden sie frech und verabschiedeten sich sofort oder hatten plötzlich einen Termin wo sie hin mussten. Keiner von diesen hatte sich dann wieder gemeldet.

Erstaunlich ist jedoch, dass viele von ihrer großen Liebe sprachen die sie für mich hätten, manche sogar von bedingungsloser Liebe.

Das komische, ich hatte das auch immer geglaubt. Wie naive und dumm ich doch bin, zu denken es gäbe einen Menschen da draußen, der wirklich an einen persönlich interessiert ist. Oft komm ich mir ziemlich einsam vor in dieser Welt.

Das interessante ist, so emanzipiert viele dieser Frauen auch taten, die meisten hatten das Bedürfnis einen Mann zu bekommen der sie versorgte. Wenn das nicht kommt, sind viele schnell weg oder andere nehmen sich noch schnell in der Verliebtheit die Bettgeschichte mit aber dann sieht man sie nur noch von hinten.

In meinen Beziehungen durfte ich oft erfahren, das es doch sinnvoll sei, wenn ich mich ändern würde. Änderte ich mich nicht, war es schnell mit der bedingungslosen Liebe vorbei.

Der Mensch ist selten selbstlos, in den meisten Fällen erwartet er auch etwas zurück. Selbst wenn ein Mensch vieles für einen tun würde, steht oft der Gedanke, alles getan zu haben und nicht genügend Dank zurückbekommen zu haben. Hinter fast jeder Aufopferung für den anderen liegt etwas verborgen außer in den Fällen wo der Mensch von vornherein weiß, da kann nichts zurückkommen, außer geholfen zu haben.

Das ist nun der Dank. Ich habe alles für dich getan. Meinst du das habe ich einfach nur so gemacht. Ich habe versucht zu helfen aber es wurde nicht danach gehandelt usw.

Es gibt noch viele dieser Sätze die deutlich zeigen das hinter einer Hilfe, bestimmte Erwartungen waren.

In den letzten Jahren durfte ich viele schöne Erfahrungen mach aber eben auch traumatische.

In meiner letzten Beziehung, habe ich nicht gereicht, ich konnte tun was für mich möglich war aber es reichte einfach nicht aus, egal was ich tat. Obwohl ich bei der Geburt meiner Tochter hilfreich und tatkräftig dabei war und unter Geburtsschmerzen, die Worte „Ich liebe dich“ an mein Ohr drangen, durfte ich einige Zeit danach gehen und platz machen für den Ex- Mann.

Für mich besonders schlimm, weil ich liebte und ich zu meiner Tochter nicht die Vaterrolle einnehmen kann. Sie wurde mir gegeben und dann gleich genommen. Mein Schmerz darüber ist bis heute kaum zu ertragen.

Die Menschen die an meiner Seite waren, sind wertvolle Menschen und vielleicht können sie genauso wenig dazu, wie ich etwas dazu kann, das ich so bin wie ich bin.

Jedoch irgendwie habe ich aufgehört sie ernst zu nehmen.



Euer Dirk

8 comments:

Carrie said...

Bin heute nach längerer Zeit mal wieder auf Deiner Seite gelandet und hab diesen aktuellen Beitrag gelesen. Tut mir leid, dass Du solche Erfahrungen gemacht hast. Das ist ja schon echt heftig. Wünsche Dir für die Zukunft mehr Glück!

Durians FrohkostOase said...

Danke für deinen Kommentar.
Es ist so wie es ist, ohne Bewertung...

Sabrina said...

Lieber Dirk, ich weis nicht genau ob Du meinen Kommentar bekommen wirst aber ich versuche es einfach mal. Ich habe erst seit kurzer Zeit Internet hatte vorher nichts damit am Hut.Ich bin heute Abend ursprünglich in's Netz gegangen um nach einer Möglchkeit zu suchen Rohkost konsequent und richtig durchzuführen und nur davon zu leben aber das ist garnicht so einfach für mich. Ich fand bei einer Mutter von einem Freund von mir im Küchenregal ein Buch mit dem Titel: "Willst Du gesund sein, vergiss den Kochtopf". Zuerst war ich sehr irritiert und habe etwas geschmunzelt jedoch hat mich dieses Buch brennend interessiert, weil ich ein Mensch bin, der nicht glaubt daß alles gut ist was die "Nosmalen Menschen" so machen,was sie für Meinungen vertreten und wie sie meinen in der Herde der "Normalen" mitlaufen zu müssen, alles glauben was Ärzte oder sogenannte Experten einem erzählen u.s.w.. Ich fragte ob ich mir das Buch bitte ausleihen könne und ich habe es jetzt seit dem Spätsommer. Die Auflage ist von 1995. Ich weis nicht ob ich die neue Auflage unbedingt benötige. Ich habe angefangen die Rohkost in mein leben zu bringen,muß jedoch ehrlich gestehen, daß ich sie nicht richtig umsetze, weil man heute gezwungen ist ein so hektisches Leben zu führen,daß ich mir manchmal dann doch schnell beim Bäcker etwas hole.Aber der Wunsch es richtig umsetzen zu können ist sehr groß. Muß ich von allem immer etwas essen oder kann ich zB Avokados auch schon mal weglassen? Wie kann man Erdnussmuß ordentlich im Salat verteilen?(Bei mir klebt immer alles an einem Blatt)Wo sind Aminosäuren drinne die der Körper in Eiweiß umwandelt?( Ist das richtig?)Ich weis nicht recht... Um auf meinen eigentlichen Kommentar nun zurück zu kommen: "Es ist sehr schwer in der heutigen Gesellschaft jemanden zu finden, der sich nicht durch selbstbelügen verstellt. Es gibt viele Menschen die nur sie selbst sein können wenn sie sich betäuben. Außerdem muß in der heutigen Zeit alles schnell gehen. das ist bei der Partnerwahl anscheinend fast genauso wie einkaufen oder Autobahn fahren. Hört sich lustig an,ist es aber nicht. Ich hatte bevor ich weggezogen bin erst einen Freund der stark gekifft hat nach 3 Jahren wollte ich mir das nicht mehr mit ansehen und auch nicht unter seinen selbst zugeführten Ängsten und Wahnen leiden. danach Hatte ich auch 3 Jahre einen Freund, der auch ab und an gekifft hat und nebenbei noch sehr viel trank. Er hatte Probleme sich in mein Leben einzubringen so wie ich mich in seins einbrachte. Er hatte Komplexe und Angst daß Menschen die anders waren als er und ich ihn nicht so akzeptieren könnten wie er nun mal war. Damit hat er sich aus meinem Leben und gleichzeitig von mir entfernt. Ich habe mir dann meinen Traum erfüllt und bin dort hin gezogen, wo ich schon immer hin wollte. Also jetzt bin ich auch seit zweieinhalb Jahren allein und denke einfach: wenn es der Richtige ist wird man es schon merken. Das A&O- erst mal den Menschen kennenlernen wie er ist und wenn man dann das wahre Gesicht sieht, entscheidet das Herz und der Bauch schon immer richtig! Ich bin der Meinung nur wenn beide Partner wissen wer sie sind und was sie tief im Herzen denken und fühlen und das dann überein stimmt dann liebt man sich automatisch... Hier mein Lieblingszitat aus dem film "Zeitgeist":
"Wenn die Macht der Liebe
die Liebe zur Macht übersteigt,
erst dann wird die Welt
endlich wissen,
was Frieden heißt
-Jimi Hendrix-
Liebe Grüße,Sabrina

Sabrina said...

Hey Dirk, hab noch etwas vergessen! ich mein aus eigener Erfahrug zu wissen, daß Kinder sich irgendwann ein eigenes Bild von ihren Eltern machen wollen. Wenn sie wissen, daß es da jemanden gibt, von dem sie noch nichts wissen, dann möchten Kinder oder Jugendliche sich oft selbst ein Bild machen. Es gibt immernoch Hoffnung.Also,Deine meinung über Menschen ist schon richtig... Ich bin auch kein unbeschriebenes Blatt,-schätze ich. Aber man kann es nicht immer allen recht machen. Man muß es einfach tuhen was man kann um niemanden zu verärgern. Ich finde Aufrichtigkeit sehr wichtig und wenn man versucht immer ehrlich zu sein ,wird man von den meisten auch ernst genommen. Vorraussetzung ist, auch ehrlich zu sich selber zu sein. Ich finde das alles auch sehr kompliziert.Ich weis ja selber nicht ob ich wirklich weis was liebe ist?... Also, alles gute für Dich, Sabrina.

Anonymous said...

Oft komm ich mir ziemlich einsam vor in dieser Welt.
....................................
Du bist nicht eileine mit dieser gedanken ,auserdem ein scorpion
mus immer weiter ...dursch dornen
und velen bis zu den schternen
;) Nemir

tinkerpage2002 said...

Du hast mein Mitgefühl und schlimm genug zu wissen , das es solche Frauen immer wieder geben wird .. aber gib nie auf die wahre bedingunslose liebe kennen zu lernen , denn es gibt noch solche menschen ..
ich denke und fühle genau wie du , aufgrund von schlechten erfahrungen , auch in letzter Zeit , aber wir sind nie alleine und die Engel sind stest bei uns um den Weg zu weisen .

GIB NIE auf was du dir wünschst , eines Tages kann es wahr werden , wenn du den Glauben nicht verlierst . Wünsche es und mein Wunsch ist dir befehl und schicke es dir aufgenblicklich durch die Engel ..
mögen sie dich und deine Ma beschützen auf alle Zeit und dir Heilung auf allen Ebenen deines Seins .
Angellove

Eva-Lisa said...

Hallo Dirk,

deine Erfahrungen kann ich gut nachvollziehen, habe ich ähnliche auch gemacht, allerdings mit Männer. Doch kämpf ich weniger gegen mein Schicksal an als mich auf meine Beine zu stellen und das beste draus zu machen und auch wenn ich alle sehnsüchte nach Liebe meine Eltern aus irgendwelchen Gründen auch immer nicht erfüllen konnten, so gibt es immer Menschen, die einem ihre Zuneigung zeigen und dafür bin ich dankbar, auch wenn es vielleicht nur auf Zeit ist. Denn diese Zuneigung bringt mich auch ein Stück weiter zu meiner Existenz und die Existenz der anderen Menschen, so fühle ich mich mit ihnen verbunden. Was deine Tochter betrifft, da mach dir nicht allzu große Sorgen, die wird sich für dich interessieren, wenn die Zeit reif ist. Mein Vater erinnert mich ein wenig an dich, auch ein starker Mann, der viele Schmerzen ertragen hat und dennoch immer weiter gemacht hat, ein Überlebenskämpfer, der viele Frauen hatte und ebenso viele Frauen verloren hatte. Ich habe wenig von ihm gehabt, bin allerdings immer an ihm dran geblieben, so dass er auch nach langer Zeit jetzt weiß, was in meinem Leben vor sich geht und das ist das größte geschenkt, wenn er fragt, was mich beschäftigt, wenn er mir dann Tage später dazu was erzählt, was er gerade neues gelernt gelernt hat. Wünsch dir alles Gute, das Leben ist ein Abenteuer und du bist nicht alleine mit deinen Erfahrungen.

Maja said...

Oh Dirk...wenn ich das so lese, dann wird mir wieder mal warm ums Herz weil ich merke, welch feinfuehliger und lieber Mensch Du bist...!!

Und fuer die Frauen, die einfach mehr wollten, ohne echte Liebe fuer Dich, empfinde ich nur Abscheu...Aber so sind doch echt viele heute...leider...

Mit liebem Gruss und bleibe Dir treu...!!...Maja

Und ich denke wie Du, hast das glaub schon gemerkt...Da besteht glaub eine grosse Seelenverwandtschaft...